Gerhard Rühm, Gebilde zwischen zwei Positionen, 1973, Zeichnung/Mischtechnik/Collage/Foto/Papier

Gerhard Rühm, Gebilde zwischen zwei Positionen, 1973, Zeichnung/Mischtechnik/Collage/Foto/Papier

Gerhard Rühm

Gebilde zwischen zwei Positionen, 1973

Zeichnung/Mischtechnik/Collage/Foto/Papier

32 x 42 cm

Gerhard Rühm, *1930 Wien. Lebt und arbeitet in Köln. Als Komponist, Pianist, Performer, Literat und bildender Künstler ist Gerhard Rühm ein Grenzgänger zwischen den einzelnen Kunstdisziplinen, lange bevor Begriffe wie „Crossover“ und „Intermedialität“ in der künstlerischen Praxis zum guten Ton gehörten. Im Zwischenraum von Wort und Bild, von Sprache und Musik und von Schrift und Zeichnung sucht Rühm eine stete Erweiterung medialer Ausdrucksformen, die auf konzeptuelle wie humorvolle Weise Sehgewohnheiten durchbrechen. Von 1972–1995 lehrte Rühm, der 1964 nach Berlin auswanderte, da er seine Arbeit in Österreich aufgrund eines Publikationsverbots boykottiert sah, als Professor an der Hochschule für bildende Künste in Hamburg. Sein Werk war bisher u.a. im Amsterdamer Stedelijk Museum, auf der documenta 1977 und 1987 in Kassel, in der Frankfurter Schirn Kunsthalle, im Bruseum in Graz und im ZKM in Karlsruhe ausgestellt. 2012 erwarb die Österreichische Nationalbibliothek Rühms Vorlass.
€ 1.000 - 1.500








* Folgerechtszuschlag
Institutionelle Sammlung, Liechtenstein
FLOMYCA | Morsegasse 1C | 1210 Wien
Work #82
Anfangsdatum 17/04/2024 13:37
Enddatum 08/05/2024 17:00
Total fällig 3.000 €

Gerhard Rühm, Gebilde zwischen zwei Positionen, 1973, Zeichnung/Mischtechnik/Collage/Foto/Papier

Aktueller Preis: 3.000 €